1. Dezember 2020

Wir sagen Euch an den lieben Advent…

Die Tage werden kürzer und draußen weht der Wind schon manchmal recht ungemütlich. Jetzt steht die Advents- und Weihnachtszeit vor der Tür und hier in der Schule wird nun der Blick auf die besinnlichen Momente und inneren Werte gelenkt.

Unser liebgewonnenes Adventsgärtlein, das Singen von Weihnachtsliedern und das Christgeburtsspiel können aus aktuellem Anlass nicht stattfinden. 

Kleine Flurkonzerte, das Kerzenziehen, der Adventskranz und auch die Krippe auf dem Jahreszeitentisch in den Klassenräumen, tragen zur Vorbereitung auf die besinnliche Jahreszeit bei.

Maria und Josef machen sich nun auf den langen Weg zum alten Stall in Bethlehem. Eine Möglichkeit, zum Beispiel die Naturreiche mit einzubeziehen ist, sie erst nach und nach sichtbar werden zu lassen. In der ersten Woche sind die Steine zu finden, die das Mineralreich verdeutlichen. In der zweiten Woche kommen die Tannenzweige oder auch Blumen hinzu, die das Pflanzenreich symbolisieren. In der dritten Woche können wir die Schafe entdecken, die für das Tierreich stehen, und in der vierten Woche kommen die Hirten.

Jeden Tag gehen Maria und Josef ein Stück näher zur Krippe, bis sie kurz vor Weihnachten dort angekommen sind. 

Nun beginnen die Weihnachtsferien und unsere SchülerInnen feiern ihr individuelles Weihnachtsfest mit ihren Familien und ihren eigenen Ritualen.

Eine besinnliche Adventszeit.

Ähnliche Beiträge Dies könnte Sie auch interessieren
1. Dezember 2020 Martine Fischer 507
Fach-/Förderlehrer/in gesucht!
24. November 2020 Martine Fischer 3046
Der Herbst beginnt …
28. September 2020 Martine Fischer 904
Herzlich Willkommen!
20. August 2020 Martine Fischer 806